Gewässerrevitalisierung - Buero-Heberle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gewässerrevitalisierung

Arbeitsgebiete > Naturnaher Wasserbau
Grundstein einer nachhaltigen Gewässerentwicklung ist es, dem Gewässer Raum zur eigendynamischen Entwicklung zu geben. Die Vorgaben zur Einhaltung von Gewässerrandstreifen außerorts aber auch  innerorts ergeben neue Potenziale den Gewässern diesen Raum anzubieten. Die wasserspiegelabsenkende Wirkung großzügiger Renaturierungsmaßnahmen kann als Nebeneffekt im Hinblick auf eine Hochwasserschutzwirkung zudem genutzt werden.

Dennoch bestehen entlang der Gewässerkorridore nach wie vor zahlreiche Restriktionen die oftmas eine freie Entwicklung der Gewässer einschränken. Für diesen Fall kann über gezielte naturnahe Aufwertungen der Zustand optimiert und im Rahmen des wirtschaftlich darstellbaren verbessert werden.

Derartige Maßnahmen bieten sich an wenn:

- der Ausbau der Gewässer so gravierend war, dass eigendynamische Rückentwicklungen in absehbarer Zeit
 nicht zu erwarten sind,
- Siedlungsflächen, Verkehrswege und andere Restriktionen eine Sicherung des Gewässerlaufes unabdingbar machen,

- Querbauwerke für Fische und wirbellose Gewässerlebewesen die Durchgängigkeit verhindern.

 
Gartenstraße 91, 72108 Rottenburg am Neckar
Tel: 07472/9516510, Fax: 07472/9516518
Mail: info@buero-heberle.de Web: www.buero-heberle.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü